Zum Inhalt springen

NEWS

Immer up to date. Mit ADN.

Neuigkeiten und Wissen für den Fachhandel rund um unser Portfolio.

SonicWall vereinfacht und optimiert die Implementierung sicherer Hybrid Clouds

Die erweiterte Capture Cloud Plattform bietet jetzt eine Zero-Touch Implementierungsfunktion, Secure SD-WAN, personalisierte Bedrohungsinformationen und virtuelle Next-Generation-Firewalls für die Public Cloud. SonicWall, Anbieter von 360°-Security-Lösungen, hat neue Funktionen für seine Capture Cloud Plattform bekanntgegeben, die speziell für verteilte Unternehmen und Organisationen mit Hybrid-Cloud-Umgebungen entwickelt wurden.

Dazu gehören eine vollautomatische Implementierung und Secure SD-WAN (Software-defined WAN). Das Unternehmen kündigte auch Verbesserungen am Capture Security Center an, wie etwa personalisierte Risk Meters, die unternehmensspezifische, echtzeitbasierte Bedrohungsinformationen und Risikobewertungen bereitstellen, sowie Hyper-V-, Azure- und AWS-Unterstützung für seine Virtual-Firewall-Series.
 
Geringere Kosten dank vollautomatischer Implementierung
Mit der Zero-Touch Implementierungsfunktion von SonicWall können Organisationen schnell und sicher Firewall-Hardware an neuen Standorten konfigurieren, ohne dass vor Ort qualifiziertes und teures Personal nötig ist. Sobald neue Produkte an Remote-Standorten online gehen, können Administratoren lokale und verteilte Netzwerke über eine einzige Konsole mithilfe von Capture Security Center, der cloudbasierten Management- und Analyse-SaaS-Plattform von SonicWall, verwalten.
 
Die neuen SonicWall Unified Threat Management (UTM)-Firewalls TZ300P und TZ600P versorgen vernetzte PoE-/PoE+-fähige Geräte wie drahtlose Access-Points, Point-of-Sale(POS)-Terminals, Drucker, Kameras und andere IP-Geräte direkt mit Strom. Die unzähligen Kabel und die hohe Komplexität, die mit PoE-Injectors und Switches einhergehen, gehören somit endlich der Vergangenheit an.
 
Sichere Nutzung öffentlicher Netzwerke
Mit bewährten und robusten Sicherheitsfunktionen von SonicWall ausgestattet, ermöglicht SD-WAN die Nutzung einfach verfügbarer, erschwinglicher öffentlicher Internetservices. So lassen sich die üblichen Kosten und die Komplexität reduzieren, die für verteilte private Netzwerke auf Basis von MPLS-Technologien anfallen.
 
Mit SonicWall Secure SD-WAN, der neuesten Funktion in SonicOS 6.5.3, dem Betriebssystem für die SonicWall-Next-Generation-Firewalls, können verteilte Organisationen ihre Außenstellen und Zweigniederlassungen auf sichere Weise verbinden und entsprechende Konfigurationen vornehmen, um Daten auszutauschen und die Stabilität und Performance von Anwendungen und Services zu verbessern.
 
Mit seinen Quality-of-Service (QoS)-Funktionen, intelligentem Failover und anwendungsbasierter Lastverteilung sorgt SonicWall Secure SD-WAN für eine konsistente Performance und Verfügbarkeit von geschäftskritischen Applikationen und SaaS-Anwendungen.

Personalisierte Bedrohungsinformationen – Risikobewertungen
Die wachsende Zahl von Anwendungen, Endpunkten, Mobilgeräten und Datenbanken bietet Cyberkriminellen eine entsprechend größere Angriffsfläche. Um diese Gefahr zu minimieren, bietet der Risk Meters-Service des SonicWall Capture Security Centers Unternehmen datengestützte Analysen dynamischer Bedrohungsvektoren, wie zum Beispiel Netzwerke, Web, Clouds, Anwendungen, Endpunkte, Mobilgeräte und Datenbanken.
 
Weil keine zwei Organisationen identisch sind, liefert SonicWall Risk Meters personalisierte Bedrohungsdaten und Risikobewertungen, die an individuelle Situationen und Umgebungen angepasst sind. Diese Informationen lassen sich unmittelbar für gezielte Abwehrmaßnahmen einsetzen.

Um die strategischen Zielsetzungen und Sicherheitsanforderungen von Unternehmen optimal zu unterstützen, werden die ermittelten Risikobewertungen und Bedrohungslevel kontinuierlich anhand der aktuellen Bedrohungsdaten und der vorhandenen Abwehrmaßnahmen aktualisiert. Organisationen können diese Bewertungen bei der Planung effizienter Sicherheitsmaßnahmen, bei der Definition von Richtlinien und bei Budgetentscheidungen nutzen.
 
Virtuelle Firewalls jetzt auch für Cloud-Implementierungen verfügbar
Die SonicWall Capture Cloud Plattform bietet Unternehmen jeder Größe verlässliche Sicherheit und weitet jetzt mit der NSv Series seine Next-Generation-Funktionen für virtuelle Firewalls auch auf Cloud-Implementierungen wie Hyper-V, Azure und AWS aus.
 
Zudem steht neuen und bestehenden Kunden mit Next-Generation-Firewalls der SonicWall NSa oder NSsp Series und aktivierten Advanced Gateway Security Suite (AGSS)- oder Comprehensive Gateway Security Suite (CGSS)-Services eine SonicWall NSv-Firewall ein Jahr lang ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

 

Ihr SonicWall Team bei ADN:

Rufen Sie uns an: +49 2327 9912-562

Oder schreiben Sie uns: sonicwalladnde

 

 

 

ADN auf Facebook




ADN bei Twitter


ADN auf XING

Abonnieren Sie diese Seite auf XING und erhalten Sie wichtige Neuigkeiten von ADN Distribution GmbH.


Zum Seitenanfang

3CX Logo
Acronis Logo
AudioCodes Logo
beroNet Logo
Big Switch Logo
Bitdefender Logo
Bitglass Logo
Citrix Logo
Cloudian Logo
Commvault Logo
DataCore Logo
Dell Cloud Client-Computing Logo
Dell IT-Infrastructure Logo
Edgecore Logo
ExaGrid Logo
Gemalto - Thales Logo
GFI Logo
Hornetsecurity Logo
HYCU Logo
IGEL Logo
Ivanti Logo
Kaseya Logo
KEMP Logo
Mellanox Logo
Microsoft Logo
Nexenta Logo
Nutanix Logo
Octopus Logo
OpenText Logo
Overland Tandberg Logo
Parallels Logo
Patton Logo
Plantronics Logo
Proofpoint Logo
Pure Storage Logo
Rubrik Logo
SAP Logo
Sennheiser Logo
snom Logo
SonicWall Logo
Swyx Logo
ThinPrint Logo
UniCon Software Logo
Vertiv Logo
WatchGuard Logo
Yealink
Service & Support